Royalty auf Marokkanisch

Muhammad VI. König von Marokko
Muhammad VI. König von Marokko

Marokko ist, wie man weiss, immer noch ein Königreich und ein orientalisches noch dazu. Der amtierende König Muhammad VI. hatte ein schweres Erbe anzutreten. Sein Vater, Hassan II. regierte sein Reich mit eiserner Hand. Muhammad VI, der aus der Ehe von Hassan II. mit seiner Hauptfrau, Lalla Latifa Hammou, einer Berberin, stammt, wollte Marokko reformieren und gleichzeitig auf die traditionellen Werte setzen.

Trotz aller Kritik ist ihm das recht gut gelungen, wenn auch die sozialen und politischen Probleme des großen Landes nicht zu übersehen sind.

Über den Lebensstil des amtierenden Monarchen kann man nur spekulieren, jedoch berichtet jeder, dem es jemals gelungen ist, die dicken Palastmauern zu durchdringen, von einem märchenhaften Luxus. Es wird sogar gemunkelt, dass es immer noch Eunuchen gäbe, die sich um die Insassinnen des königlichen Harems kümmern würden. Wie gesagt, es wird nur gemunkelt. Der König selbst gibt sich volksverbunden. Ob es sich dabei nur um politisches Kalkül handelt, weiss nur Allah.

Eingangstor zum Königspalast

in Fés

Muhammad VI. bei einem Empfang islamischer Würdenträger

Hassan II.

König von Marokko

bis 1999


Sehr medienwirksam war die Hochzeit von Muhammad VI. mit Salma Bennani, einer jungen Frau aus einer angesehenen und alteingesessenen Familie aus Fés. Salma zeigte sich ohne Scheu der Öffentlichkeit, was zu Zeiten von Hassan II. niemals möglich gewesen wäre. Dessen Ehefrauen bekam niemand zu Gesicht. Mit der Heirat wurde Salma Bennani der Titel einer "Prinzessin" verliehen, was einen ebenso großen Bruch mit der islamischen Tradition darstellt. Sie trägt nunmehr den Titel Lalla Salma. In Marokko tragen nur Nachkommen des Propheten Muhammad (s.a.s.) den Titel Moulay (männlich) bzw. Lalla (weiblich), was soviel wie Edler/Edle bedeutet. Auch die Königsfamilie führt ihre Abstammung auf den Propheten zurück. Somit tragen die Kinder des Paares nun ebenfalls den Ehrentitel Lalla Khadija und Moulay Hassan.


Muhammad VI.

mit Gattin

und Kronprinz

Moulay Hassan

Moulay Hassan, Kronprinz von Marokko, mit seiner Schwester Lalla Khadija und dem glücklichen Elternpaar bei einer Geburtstagsparty


Viele Marokkaner verehren ihren König trotz aller Tabubrüche und Reformen. Pflicht ist es immer noch, dass ein Bild des Königs in jeder Behörde oder Einrichtung aufgestellt wird.

Für Marokkaner und Besucher des Landes gilt in jedem Fall, dass Majestätsbeleidigung ein krimineller Akt ist. Daher sollte man auch als Gast des Landes eine Kritik am Königshaus tunlichst vermeiden oder dieses Thema am besten ganz aussparen, schon um den marokkanischen Gesprächspartner nicht in Verlegenheit zu bringen.

Nicht nur in Agadir prangt diese Aufschrift auf den Bergen

Allah, Al Watan, Al Malik

Allah, das Heimatland, der König

Reiseführer von Erika Därr und Tochter Astrid Därr

zwei ausgezeichneten Kennerinen des Landes.

Detailliert und informativ



Studienreisen von allen Führenden Veranstaltern


GetYourGuide

Einen privaten lokalen Guide und geführte Touren

direkt von zu Hause aus buchen

Ausflüge, Exkursionen und vieles mehr

zu Festpreisen


Kommentar schreiben

Kommentare: 0