Relaxen im Riad

 Frühstück auf der Dachterrasse

 

RIAD SAFAR


Riad Africa in Marrakesch
Riad Africa in Marrakesch

Wer nach Marokko reist, sollte mindestens einmal die Gelegenheit wahrnehmen und in einem Riad übernachten. Ein Riad ist ein traditionelles arabisches Stadthaus. Das Wort "Riad" selbst bedeutet eigentlich Garten und tatsächlich hat jedes Riad mindestens einen winzigen Garten und wenn es nur in Form einiger bepflanzter Keramiktöpfe ist.

Von außen betrachtet ist so ein Riad völlig unscheinbar, man vermutet hinter den hohen Steinmauern kaum eine solche Oase der Ruhe und Schönheit, wie sie sich dem Besucher nach dem Durchschreiten der meist massiven Holztür darbietet.

Gehört oder gehörte das Riad einer wohlhabenderen Familie, dann plätschert in der Mitte des kleinen Gartens vielleicht ein hübscher Springbrunnen, dem im günstigsten Fall auch ein Tauchbecken angeschlossen ist, ein absoluter Luxus in der glühenden Mittagshitze von Marrakesch.

Geht man die zumeist etwas gewundenen Treppen hinauf, so gelangt man auf die Dachterrasse, die je nach Wohnlage entweder den Blick auf die Dächer der umliegenden Häuser oder auf ein wundervolles Berg- bzw. Meerespanorama freigibt.

Hier lässt es sich gut erholen. Träge wie eine von den verwöhnten Katzen räkelt sich hier der Besucher auf orientalisch üppigen Polstern und Kissen. Der leichte Windzug bewegt die Sonnensegel und Vorhänge zuweilen ein wenig. Das gute Buch über die Geschichte Marokkos, das sich der interessierte Gast zu lesen vorgenommen hat, bleibt zugeklappt auf dem hübsch ziselierten Messingtisch liegen. Die verlockende marokkanische Patisserie und der aromatische Thé à la menthe haben die Sinne des Reisenden gefangen genommen. Da bleibt kein Raum für schwere Kost.  Das süße Nichtstun fordert seinen Preis und die Augen des Reisenden schließen sich für einen leichten Schlummer zu den verführerischen Klängen schmachtender arabischer Liebeslieder.

Später macht eine kleine Dusche die Sinne wieder frisch und aufnahmefähig für die Wonnen des orientalischen Lebens. Die Badezimmer vieler Riads sind in der traditionellen Tadelakt-Technik gestaltet, einer berberischen Kalkputztechnik, wie sie auch für Hammams Verwendung fand. Die Meister entwickelten daraus einen besonderen Glanzputz, der sogar in den Königspalästen zu finden ist.

Die besondere und von aussen nur schwer bis gar nicht einzusehnde Architektur der Riads gewährte insbesondere den Frauen einen Schutz ihrer Privatsphäre. Hier konnten sie sich unverschleiert bewegen und ihren alltäglichen Beschäftigungen und Verngügungen unbeschwert nachgehen.

Auch der Reisende findet in einem Riad einen Ort der Ruhe und Zurückgezogenheit vor der Hitze und Hektik der Stadt. Wer Wert auf ein authentisches Flair legt, sollte  darauf achten, dass der Besitzer des Riads trotz allen Komforts den traditionellen marokkanischen Stil beibehalten hat.

Hübsches Riad mit Blick aufs Meer in Essaouira

Riad la Rose des Vents

Wellness vom Feinsten in Marrakesch

Riad Green Mango & SPA


Bad im Tadelakt Stil

Riad Sidi Ayoub


Kommentar schreiben

Kommentare: 0